Inhalt

    Ein Blogbeitrag von: Fabian [Der Inhalt stellt keine Rechts-, Finanz-, Steuer- oder Anlageberatung dar.]

    Online [im Internet] Geld verdienen - Ideen (Möglichkeiten / Anbieter), Umsetzung & Steuern

    Es ist der Traum vieler: Selbstständig bzw. nebenher (neben seinem Hauptjob) im Internet Geld verdienen - am besten ortsungebunden und nur mit Laptop bzw. PC „bewaffnet“. Wer die Augen öffnet, sieht, dass es genügend Beispiele gibt, die beweisen, dass es klappen kann. Nachfolgend wollen wir Dir eine Reihe von Möglichkeiten vorstellen. Wichtig: Detaillierte Informationen zu den einzelnen Optionen findest Du auf den jeweiligen Unterseiten.

    Privatier mit 250.000 Euro (1)

    Foto: yacobchuk, Getty Images - Canva Pro

    Eigenen Podcast erstellen

    Podcasts liegen voll im Trend. Und das Beste: Statt nur spannende Audioinhalte zu konsumieren, könntest Du auch Deinen eigenen Podcast erstellen und versuchen, damit Geld zu verdienen - zum Beispiel durch Werbeeinblendungen oder Affiliate-Links in der Beschreibung.

    > Anleitung: eigenen Podcast erstellen und hosten - so geht's

    Texter werden / Texte schreiben

    Zwar erfordert es ein wenig Talent und Know-How in einem bestimmten Bereich, aber prinzipiell kann jeder als Freiberufler Texterstellung gegen Bezahlung anbieten.

    > Anleitung: Wie Du als Texter erfolgreich wirst

    An Online-Umfragen & Tests teilnehmen

    Du kannst auch online an Umfragen teilnehmen, Deine Einkäufe scannen oder Spiele & Apps testen, um Dein Einkommen von zu Hause aus zu erhöhen. Angaben der Anbieter zufolge liegen die Verdienstmöglichkeiten bei bis zu 60 Euro pro Umfrage und bis zu 150 Euro pro Stunde. Teilweise wirst Du auch fürs Videoschauen oder im Internet surfen bezahlt.

    > Die wichtigsten Anbieter und mehr: alle Infos zu Online-Umfragen

    Einen eigenen Blog erstellen

    Foodblog, Technikblog, Finanzblog: Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Wir verraten Dir, wie Du vorgehst und Deinen eigenen Blog gründest (und durch schlaue Monetarisierung - beispielsweise Leadverkauf, Affiliate-Marketing und Werbeeinblendungen vielleicht auch Geld damit verdienst).

    > Anleitung: eigenen Blog erstellen - so geht's

    E-Book vermarkten

    Ganz egal, ob informativ oder unterhaltsam: Ein eigenes E-Book ist heutzutage relativ schnell erstellt - schneller jedenfalls als eine Printversion. Durch Vermarktung, also den Verkauf des digitalen Schmökers kannst Du Einkünfte erzielen.

    Wenn Du es nicht selber schreiben willst, findest Du im Internet zahlreiche Ghostwriter - auch in puncto Design gibt es Unterstützung. Schau beispielsweise mal bei Fiverr.*

    Online-Nachhilfe geben

    Vielleicht hattest Du früher auch mal Nachhilfe in Mathe, Englisch oder Deutsch. Mittlerweile wird die Unterstützung auch online über Video-Call Dienste oder spezielle Plattformen / Anbieter angeboten. Selbstverständlich kannst Du Deine Leistung auch eigenständig auf Kleinanzeigenportalen oder Social-Media anbieten und dann via Zoom, Microsoft Teams oder Skype durchführen.

    Geld verdienen mit YouTube

    Du bist ein versierter Content-Creator, möchtest Dein Wissen auf YouTube mit einer großen Community teilen oder als Influencer / Vlogger oder auf irgendeine andere Weise auf der wohl bekanntesten Video-Plattform der Welt aktiv werden? Dann ist auch dies eine tolle Möglichkeit, online Geld zu verdienen. Zum einen wirst Du an Werbeeinnahmen beteiligt, zum anderen kannst Du die Beschreibungen nutzen, um Affiliate-Links zu platzieren. Auch direkte Werbung in den Videos, sofern als solche gekennzeichnet, ist möglich.

    Cashback-Programme nutzen

    Mit einem Cashback-Programme wirst Du einfach ausgedrückt für Deine Online-Einkäufe belohnt - Du erhältst einen gewissen Prozentsatz in Form von Punkten zurück und kannst diese dann wiederum in Gutscheine oder bares Geld eintauschen.

    Bekannte Cashback-Anbieter sind Shoop, GETMORE, Shopmate und Questler.

    Weitere Dienstleistungen anbieten

    Den Beruf des Texters haben wir Dir ja bereits vorgestellt. Doch mittlerweile kannst Du viele weitere Dienstleistungen online abwickeln. Egal ob Du Studiomusiker, Grafiker, Webdesigner, App-Entwickler, Programmierer, Berater / Coach oder Voice-Over-Sprecher bist - Du kannst praktisch alles digital abwickeln. Auch hier empfehlen wir Dir, einfach mal auf Marktplätzen für Freelancer wie Fiverr* reinzuschauen.

    Online-Einkünfte: Steuern & Selbstständigkeit

    Einkünfte, die Du online / im Internet erzielst, musst Du versteuern, sobald diese die Grenze von 410 Euro pro Jahr überschreiten. Dann geht man von einer Gewinnerzielungsabsicht aus - Du bist dann letztlich selbstständig.

    Zwar herrscht ein sogenannter Grundfreibetrag bei der Einkommensteuer von 11.604 Euro jährlich (Stand 2024), angeben musst Du die Einkünfte aus selbstständiger Arbeit (freiberufliche Tätigkeit) aber trotzdem in Deiner Steuererklärung.

    Falls Du mit Handel von Waren bzw. digitalen Produkten oder dem Einblenden von Werbung Geld verdienst, könnte es sogar sein, dass Du ein Gewerbe anmelden musst. Hier würde dann auch die Gewerbesteuer relevant. Sprich am besten mit der zuständigen Finanzverwaltung und / oder einem Steuerberater.

    Mehr zum Thema aus unserem Magazin

    Unser App-Tipp: Finanzguru*

    Mit der Finanzguru-App hast Du Deine Finanzen immer im Griff! Analysiere Deine Ausgaben, lege Budgets fest und verwalte Verträge übersichtlich auf einer Plattform. Du kannst nicht nur Deine Bankkonten und Paypal, sondern auch Broker-Depots wie beispielsweise Trade Republic anbinden.

    Der Autor

    Als freier Autor / Journalist / Blogger und Marketing-Consultant ist Fabian bereits seit vielen Jahren aktiv - unter anderem für Dienstleister in der Finanzbranche. Hier teilt Fabian neben allgemeinen Informationen auch eigene Erfahrungen und Meinungen. Die Inhalte stellen entsprechend KEINE Anlage-, Rechts-, Steuer- oder Lebensberatung dar.

    Über uns | Quellen | Disclaimer | Affiliate-Links | Kodex

    Autor - Fabian

    Fehler passieren trotz Sorgfalt: Du hast einen solchen im Inhalt entdeckt oder möchtest einfach eine Anregung zur Ergänzung geben? Dann gib uns gerne unter redaktion [at] privatier-werden.de Bescheid. Wir werden die Passage umgehend prüfen und dann gegebenenfalls überarbeiten. Danke für Deine Mithilfe!

    Nach oben scrollen